Wasserkraftwerk „Sambangalou“ mit Hochspannungsübertragungsnetzen

Auftrag: Vertretung der „Organisation pour la Mise en Valeur du Fleuve Gambie“ (OMVG) als Bauherr für den Neubau des Wasserkraftwerks „Sambangalou“ sowie der Hochspannungsleitungen und der zugehörigen Infrastruktur

Hintergrund

Die „Organisation pour la Mise en Valeur du Fleuve Gambie“ (OMVG) ist eine länderübergreifende Organisation der westafrikanischen Staaten Senegal, Gambia, Guinea und Guinea Bissau, die seit den achtziger Jahren das Ziel verfolgt, die natürlichen Ressourcen des Flusses Gambia gemeinsam zu nutzen. Dazu gehören u.a. auch Projekte zur ressourcenschonenden Energiegewinnung mittels Wasserkraftwerken, die im Rahmen eines Energie-Entwicklungs-Programms langfristig festgeschrieben sind.

Projekt

GAUFF Engineering wurde von der OMVG beauftragt, sie als Bauherr für die Implementierung des Baus des Wasserkraftwerks „Sambangalou“ sowie der Hochspannungsleitungen und der zugehörigen Infrastruktur zu vertreten. Dies beinhaltet auch den Anschluss des Kraftwerks Kaleta in Guinea an das Verteilnetz der OMVG.

Das Kraftwerk Sambangalou soll 22km südlich der Stadt Kedougou im Senegal, mit einer installierten Leistung von 128 MW gebaut werden. 1.677 Kilometer 225 kV-Hochspannungsleitungen, 15 Umspannwerke und ein Verteilzentrum zur energetischen Vernetzung der vier OMVG-Länder bilden die Verteilinfrastruktur für den produzierten Strom. Außerdem ist GAUFF Engineering für die technische Assistenz bei der Inbetriebnahme des bereits gebauten Kraftwerks Kaleta in Guinea verantwortlich. Dieses liegt ca. 120 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Conakry und hat eine installierte Leistung von 240 MW.

Sambangalou soll jährlich 402 GWh, Kaleta 946 GWh Strom produzieren. Die produzierte Energie entspricht dann 12,6% des für das Jahr 2018 prognostizierten Gesamtbedarfs der OMVG Länder.

Finanziert wird das Projekt mit einem Volumen von 810 Millionen Euro von der Afrikanischen Entwicklungsbank und der Weltbank zusammen mit sechs weiteren internationalen Finanzinstitutionen.

Leistungen

  • Vertretung als Bauherr
  • Vertragsmanagement
  • Aufbau und Führung einer Projektmanagementeinheit für

    • Administration
    • Finanzmanagement
    • Umweltmanagement
    • sozialverträgliche Umsiedlungen
    • Bauüberwachung

  • Unterstützung bei Ausschreibung, Angebotsauswertung und Vertragsverhandlung
  • Ausbildung und Wissenstransfer für die Mitarbeiter von OMVG und PMU
  • Assistenz bei Auswahl der künftigen Betreiber