14. September 2020

GAUFF Engineering Power leistet erneut Beitrag zum Ausbau der Photovoltaik in Äthiopien

Vermessungsarbeiten in Phase 2 des Projektes

Ein Techniker kalibriert sein Vermessungsgerät

Einer der potenziellen Standorte für die PV Kraftwerke

Die Arbeitsgemeinschaft „Suntrace und GAUFF Engineering Power“ wurde von der Internationalen Finanz-Corporation (IFC) erneut mit der technischen Beratung für die Entwicklung und Ausschreibung von Photovoltaik (PV) Projekten in Äthiopien beauftragt. Im Projekt „Ethiopia Solar 2“ sollen PV Kraftwerke mit insgesamt über 200 MW Leistung ausgeschrieben werden. Mit der Vertragsunterschrift im März 2020 starteten wir auch die Arbeiten am Projekt.

Als Teil der Weltbankgruppe agiert die IFC als internationale Entwicklungsbank, mit dem Fokus auf die Förderung des privaten Sektors.  

Suntrace und GAUFF Engineering Power haben bereits 2017 und 2018 in einem Vorgängerprojekt die Implementierung von PV-Kraftwerken mit einer Gesamtleistung von ca. 250 MW von der Standortanalyse bis zur Vergabe erfolgreich begleitet.

GAUFF Engineering Power verantwortet bei „Ethiopia Solar 2“ erneut die stellvertretende Projektleitung, das Projekt Management für die Standortuntersuchungen, hydrologische Studien, geotechnische Untersuchungen, topographische Vermessungen sowie die Umwelt und Sozialverträglichkeitsstudien. Damit wird die bewährte Arbeitsteilung zwischen den Konsortialpartnern fortgeführt.

Die Risikobewertung der ersten potenziellen Standorte (Phase 1) ist bereits abgeschlossen. Seit Juli 2020 führen wir die Phase 2 des Projektes aus. Dabei werden die auf Basis der Untersuchungen in Phase 1 ausgewählten Standorte detailliert auf ihre Eignung untersucht.

Im nächsten Schritt werden in Phase 3 die Standorte über die technische Machbarkeit hinaus abschließend hinsichtlich der sozialen und ökologischen Auswirkungen untersucht und die Ausschreibungsdokumente vorbereitet. Die Begleitung des Ausschreibungsprozesses in Phase 4 soll im Frühjahr 2021 abgeschlossen sein.