Strategie für die Entwicklung der ländlichen Sanitärversorgung in Mosambik

Auftrag: Vorbereitung der nationalen Strategie für die ländliche Entwicklung der Sanitärversorgung in Mosambik

Hintergrund

Nach der Unabhängigkeit Mosambiks bestand eine der Herausforderungen für die Regierung darin, die weithin übliche Defäkation in der Öffentlichkeit zu beseitigen. Eine Studie der Weltbank aus dem Jahr 2012 zeigt auf, dass die öffentliche Defäkation, die aufgrund fehlender sanitärer Einrichtungen vorherrscht, das Land jährlich 70 Millionen US-Dollar kostet. Um die Situation zu verbessern, wurde eine multisektorale Arbeitsgruppe gebildet, an der verschiedene Ministerien sowie Provinz- und Kommunalbehörden teilnahmen. Eines der Ziele der Arbeitsgruppe ist es, den Zugang der Landbevölkerung zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen zu verbessern.

Projekt

GAUFF Engineering wurde von der Arbeitsgruppe beauftragt, die nationale Strategie für die ländliche Abwasserentsorgung zu entwickeln, um langfristig die offene Defäkation zu beseitigen. Ebenso sollte das Projekt die inner- und sektorübergreifende Koordinierung bei der Umsetzung dieser Strategie verbessern. Dies alles soll dazu beitragen, die grundlegenden menschlichen Bedürfnisse zu befriedigen und den universellen Zugang zu Sanitäranlagen für jeden bis zum Jahr 2030 zu gewährleisten.

Leistungen

  • Erfassen der aktuellen Situation
  • Harmonisierung und Standardisierung von Ansätzen und Strategien bereits bestehender Sanitärkonzepte im Abwassersektor
  • Entwicklung eines detaillierten Plans zur Vermeidung öffentlicher Defäkation mit einem realistischen Budget und Kostenplan
  • Die Organisation, Durchführung und Moderation von Workshops mit allen beteiligten Institutionen, um bestehende Probleme zu identifizieren
  • Entwicklung einer umfassenden Abwasserstrategie auf nationaler Ebene