Sabie Wasseraufbereitungsanlage für Maputo

Auftrag: Technische Unterstützung für den Bau der Wasseraufbereitungsanlage, der Pumpstationen und der Wasserspeicher für das Projekt zur Erweiterung der Wasserversorgung in Maputo

Hintergrund

Der Zugang zu Trinkwasser ist ein zentrales Thema in Mosambik. Eine Studie aus dem Jahr 2012 schätzte die Abdeckung der Trinkwasserversorgung in der Hauptstadt Maputo auf lediglich 40%. Um die Region, deren Bevölkerung kontinuierlich wächst, mit ausreichend Wasser zu versorgen wurden im letzten Jahrzehnt, mit internationaler Unterstützung, mehrere Großprojekte durchgeführt.

Projekt

Das Projekt zur Erweiterung der Wasserversorgung von Maputo (GMWSP - Greater Maputo Water Supply Expansion Project) besteht aus einer 95 km langen Rohwasserhauptleitung, einer Wasseraufbereitungsanlage, einer eigenständigen Pumpstation, einem Zwischenkontrolltank und mehreren Entnahmestationen entlang der Strecke. GAUFF Engineering wurde von der China Henan International Cooperation Group Company Ltd (CHICO) mit der Bauüberwachung Wasseraufbereitungsanlage, Pumpstationen und Speicher beauftragt, um eine Qualitätssicherung nach europäischen Standards zu gewährleisten.

Mit einer Kapazität von 120.000 m3 wird die Wasseraufbereitungsanlage das Wasser des 85 Kilometer nordwestlich von Maputo gelegenen Corumana-Staudammes gemäß der mosambikanischen Trinkwasserverordnung aufbereiten, um es dann über eine Fernwasserleitung an das Verteilungszentrum Machava zu liefern. Das Verteilzentrum befindet sich zentral in Maputo Stadt.

Der Wasseraufbereitungsprozess in der Anlage umfasst Voroxidation, Remineralisierung, Koagulation, Flockung, Sedimentation, Filtration, endgültige pH-Einstellung und Desinfektion.

Leistungen

  • Technische Unterstützung
  • Vertragsmanagement
  • Forderungsmanagement
  • Bauleitung, Zeitplan
  • Bauüberwachung
  • Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle
  • Architekturentwurf und Konstruktionszeichnungen
  • Tragwerksplanung und Tragwerksentwurf